Der BDEB startet die große Markterhebung „Direktvertrieb Energie 2016“

Der BDEB e.V. hat die satzungsgemäße Aufgabe, das Berufsbild des Energiemaklers in der Öffentlichkeit zu fördern. Dass dies nötig ist, zeigt sich in der vorherrschenden kritischen Haltung gegenüber dem Geschäftsmodell „Direktvertrieb“. Vor allem Presseberichte über unlautere Geschäftspraktiken einiger weniger schwarzer Schafe unter den Direktvertriebsmitarbeitern prägen dieses Bild. Der BDEB e.V. handelt nun und will das überwiegend seriöse Geschäftsgebaren im Direktvertrieb ins rechte Licht rücken. Der BDEB e.V. ist überzeugt, dies nur mit einer Transparenz-Offensive zu erreichen.

Um der Öffentlichkeit einen tieferen Einblick in die Branche geben zu können, wird den BDEB e.V. in den nächsten Monaten die Markterhebung „Direktvertrieb Energie 2016“ durchführen. Der Verband wird im Rahmen dieser Markterhebung zahlreiche Direktvertriebsunternehmen ansprechen und diese bitten, das Bemühen um mehr Transparenz zu unterstützen.  Für den Branchenreport fragt die vom BDEB e.V. beauftragte KREUTZER Consulting GmbH Daten ab, die aggregiert zu einem möglichst exakten Bild des Gesamtmarktes führen sollen. Auch Informationen zur Qualifikation der Mitarbeiter sowie eine Einschätzung der zukünftigen Marktentwicklung sind dem BDEB e.V. wichtig. Die Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und anonymisiert.

Falls Ihre Vertriebsgesellschaft vom BDEB e.V. nicht kontaktiert worden ist und Sie dessen Bestreben unterstützen möchten, können Sie den Fragebogen über diese Emailadresse anfordern.
Der BDEB e.V. freut sich über zahlreiche Teilnehmer. Denn nur mit höherer Transparenz kann der oftmals kritischen Haltung von Verbraucherschützern, Haushalten und Energieversorgern gegenüber dem Direktvertrieb begegnet werden.


Mit freundlichen Grüßen
Elmar Ruf-Kloos
Vorstand

Zurück

Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu Weiterlesen …